LF 5 – 8


Im zweiten Lehrjahr werden die Lernfelder (LF) 5 bis 8 behandelt. Die Reihenfolger der Lernfelder wird derzeit wie folgt durchgeführt: LF 6, LF 8, LF 7 und LF 5. Zu jedem LF wird praktischer und theoretischer Unterricht erteilt. Die wesentlichsten Teile des Rahmenlehrplans können hier eingesehen werden. Zum Gesamtdokument bitte einfach im Menü auf Ausbildung klicken. (Adobe Reader erforderlich).

R A H M E N L E H R P L A N
für den Ausbildungsberuf
Maler und Lackierer/Malerin und Lackiererin
Bauten- und Objektbeschichter/Bauten- und Objektbeschichterin
(Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 16.05.2003)

Der Rahmenlehrplan für den zweijährigen Ausbildungsberuf Bauten- und Objektbeschichter/ Bauten- und Objektbeschichterin ist inhaltsgleich mit den Lernfeldern der ersten beiden Ausbildungsjahre für den Ausbildungsberuf Maler und Lackierer/Malerin und Lackiererin.

Für den Prüfungsbereich Wirtschafts- und Sozialkunde wesentlicher Lehrstoff der Berufsschule wird auf der Grundlage der ”Elemente für den Unterricht der Berufsschule im Bereich Wirtschafts- und Sozialkunde gewerblich-technischer Ausbildungsberufe” (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 18. Mai 1984) vermittelt.

Lernfeld 5: Schutz- und Spezialbeschichtungen ausführen
2. Ausbildungsjahr Zeitrichtwert: 80 Stunden

Zielformulierung:
Die Schülerinnen und Schüler planen nach Kundenauftrag Schutz- und Spezialbeschichtungen und führen diese aus. Sie berücksichtigen den zu beschichtenden Untergrund und die physikalischen, chemischen und biotischen Beanspruchungen. Für den Bautenschutz setzen sie Prüfverfahren ein und wählen Beschichtungssysteme aus. Sie ermitteln Kennwerte und Daten zur Auswahl von Werk-, Hilfs- und Beschichtungsstoffen. Die zur Beschichtung benötigten Werkzeuge, Geräte und Maschinen wählen sie bedarfsgerecht aus, setzen sie ein, reinigen und warten sie. Die Schülerinnen und Schüler nutzen informationstechnische Medien. Sie beachten ergonomische, ökonomische und ökologische Aspekte. Sie begründen ihre Auswahl, präsentieren, dokumentieren und bewerten ihre Ergebnisse.

Inhalte:
Prüf- und Messgeräte
Korrosionsschutz
Holzschutz
Betonschutz
Brandschutz
UV-Schutz
Feuchteschutz
Bodenbeschichtung
Kennzeichnungs- und Markierungsbeschichtungen
Bedienungs- und Wartungsanleitungen
Mischungsverhältnisse
Flächen-, Mengen-, Kostenberechnung
Gesundheitsschutz und Arbeitssicherheit

Lernfeld 6: Instandhaltungsmaßnahmen ausführen
2. Ausbildungsjahr Zeitrichtwert: 60 Stunden

Zielformulierung:
Die Schülerinnen und Schüler planen nach Kundenauftrag Erneuerungs- und Überholungsbeschichtungen und führen diese aus. Sie prüfen Untergründe und leiten Instandhaltungsmaßnahmen ab. Die Schülerinnen und Schüler bestimmen Arbeitstechniken und wählen Werk-, Hilfs- und Beschichtungsstoffe, Werkzeuge, Geräte, Maschinen und Anlagen aus. Sie erstellen einen Arbeitplan und ermitteln den Material- und Zeitbedarf. Bei der Umsetzung der Instandhaltungsmaßnahmen beachten sie die Bestimmungen zum Schutz von Mensch und Umwelt und berücksichtigen ökonomische Aspekte. Die Schülerinnen und Schüler überprüfen ihre Arbeitsergebnisse im Rahmen der Qualitätssicherung. Sie dokumentieren und präsentieren ihre Arbeitsergebnisse.

Inhalte:
Reinigungsverfahren
Entschichtungsverfahren
Beschichtungssysteme
Rissbearbeitung
Personenaufnahmemittel
Arbeitssicherheit
Immissions- und Emissionsschutz
Entsorgung

Lernfeld 7: Dämm-, Putz- und Montagearbeiten ausführen
2. Ausbildungsjahr Zeitrichtwert: 60 Stunden.

Zielformulierung:
Die Schülerinnen und Schüler planen nach Kundenauftrag Dämm-, Putz- und Montagearbeiten und führen diese aus. Sie wählen Befestigungs-, Armierungs- und Beschichtungssysteme aus und setzen diese ein. Die Schülerinnen und Schüler fertigen Unterkonstruktionen an, bauen Dämmstoffe ein und verarbeiten Trockenbaumaterialien und Bauteile. Die dazu benötigten Werkzeuge, Geräte und Maschinen wählen sie aus und setzen diese ein. Die Schülerinnen und Schüler berücksichtigen Kennwerte und Daten zur Auswahl entsprechender Werk-, Hilfs-, Dämm- und Beschichtungsstoffe. Sie erstellen Anschlüsse und Abdeckungen an angrenzende Bauteile. Die Schülerinnen und Schüler berücksichtigen ökonomische Aspekte bei der Ausführung und den Schutz von Mensch und Umwelt. Sie führen qualitätssichernde Maßnahmen aus. Die Schülerinnen und Schüler nutzen branchenspezifische Software.

Inhalte:
Ausbauelemente
Ausstattungsobjekte
Baustoffeigenschaften
Wärmedämmverbundsystem
Baufugentechnik
Mengen- und Kostenberechnungen
Gesetzliche Bestimmungen
Merkblätter, Technische Richtlinien und Normen
Entsorgung

Lernfeld 8: Oberflächen und Objekte bearbeiten und gestalten
2. Ausbildungsjahr Zeitrichtwert: 80 Stunden

Zielformulierung:
Die Schülerinnen und Schüler planen nach Kundenauftrag die Bearbeitung und Ausführung der Gestaltung von Oberflächen und Objekten und führen diese aus. Mit Putz und Beschichtungsstoffen erzielen sie unterschiedliche Strukturen. Die Schülerinnen und Schüler führen Tapezierarbeiten mit Wandbekleidungen für nachträgliche Behandlungen aus und verlegen Bodenbeläge. Die benötigten Werkzeuge, Geräte und Maschinen wählen sie aus und setzen sie ein. Die Schülerinnen und Schüler beachten Produktinformationen und Verarbeitungshinweise. Sie berücksichtigen bei der Ausführung den Umwelt-, Gesundheits- und Arbeitsschutz. Sie ermitteln Material- und Zeitbedarf. Die Schülerinnen und Schüler nutzen für die kommunikative und dekorative Gestaltung konventionelle und digitale Techniken. Sie dokumentieren, präsentieren und bewerten die Ergebnisse.

Inhalte:
Farbenlehre
Schriften und Symbole
Folien
Effektmaterialien und -beschichtungen
Mengen- und Kostenermittlung

© 2019 Malerolymp

Thema von Anders Norén